Restaurante Lakasa: warme Toilettenräume zur Verwöhnung aller Sinne

Kategorie: Restaurants
Datum: 22 nov 2017

Wir besuchen das Madrider Restaurant Lakasa, den Zufluchtsort, an dem die gastronomischen Träume des preisgekrönten Chefkochs César Martín verwirklicht werden. Ein Ort, der vom Architekturbüro Touza Arquitectos entworfen und umgestaltet wurde und der eine Vielzahl von Materialien der PORCELANOSA-Gruppe enthält, die in den verschiedenen Räumen für die Details und für hochwertigste Qualität einstehen.

Der von der Zeitschrift Metrópoli zum ‘Progressiven Koch’ gewählte Chefkoch wollte, dass der Besucher von “Lakasa” im Design und in der Atmosphäre des Restaurants dieselben Komponenten vorfindet, wie in seinen Gerichten: Essenz, Moderne, Charakter und Ursprung. Auf diese Weise wurde ein attraktiver und gemütlicher Raum voller Charme geschaffen.

Bäder, die sich durch Feinheit und Beständigkeit auszeichnen

Neben dem Arbeitsbereich, der Küche und der Bar, sind die modernsten und vorzüglichsten Vorschläge für Badezimmerausstattung von Noken Porcelanosa Bathrooms in den Bädern hervorzuheben.

In einem der WCs findet man die Zweckmäßigkeit und Leichtigkeit des Waschbeckens Forma Rondo auf einer robusten Abdeckplatte aus Naturholz und die raffinierte und nachhaltige Waschbeckenarmatur NK Concept. Ein sauberes und warmes Konzept, das eine gemütliche, zweckmäßige und komfortable Atmosphäre ausstrahlt.

Darüber hinaus gibt es in den Toilettenräumen auch Designerstücke, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind, wie etwa das 65 cm große wandhängende Waschbecken NK Sani oder  das Toilettenbecken PMR.  Man findet ebenfalls Urinale aus der Kollektion Acro.

Um das Wohlbefinden in den Toilettenräumen zu verstärken, werden darüber hinaus die Verkleidung Dover Topo und das Keramikparkett PAR-KER Chester Antracita verwendet. Die Verkleidungen sind von Naturholz inspiriert, um ein ursprüngliches Bad nachzubilden, in dem Eleganz und Moderne in perfekter Balance zueinander stehen.