Die Entdeckung von Touza Arquitectos anhand von 8 Fragen

Kategorie: Aktualiät
Datum: 05 nov 2014

Touza Arquitectos wurde 1975 gegründet und es hat seitdem seine Arbeit als Experte in allen Bereichen der Architektur im Allgemeinen sowie der Innenarchitektur und der Stadtplanung weiterentwickelt. Vom Architekten und Stadtplaner Julio Touza Rodríguez gegründet, hat Touza Arquitectos in seiner 40-jährigen Laufbahn über 1.500 Projekte unterzeichnet, unter denen Arbeiten im Wohnbau, Büros und Firmensitze, gewerblich genutzte Gebäude, Sportanlagen und Hotelprojekte hervorzuheben sind – nicht zu vergessen andere einzigartige Gebäudetypen wie Tempel, Museen, technologische Gebäude, Resorts, etc. in verschiedenen Größenordnungen.

Die leitenden Mitarbeiter des Architekturbüros haben kürzlich für die Badezimmerausstattung einiger ihrer neuesten Projekte, wie die Restaurierung des emblematischen Casino Gran Vía in Madrid in Zusammenarbeit mit Steelman&Partners für Innenraumgestaltung und Einrichtung, die Produkte von Noken einbezogen.

Julio Touza Rodríguez und Julio Touza Sacristán erklären uns ihre persönliche Auffassung von Architektur und Badezimmerdesign, indem Sie unsere Fragen beantworten.

1.- Was ist Architektur heute?

Obwohl sich die Technologien, die Materialen oder die „Stilrichtungen“ verändert haben, gilt immer noch Vitruvs Trias: „Firmitas, Utilitas und Venustas”, das heißt Festigkeit, Nützlichkeit und Schönheit. Auf keines davon kann verzichtet werden, wenn von wahrer Architektur die Rede ist. Es geht darum, Wohnräume für den Menschen zu schaffen, und innerhalb dieses Ziels können sowohl die praktischen und physischen, als auch die emotionalen und geistigen Bedürfnisse berücksichtigt werden.

In einer fortschrittlichen und industrialisierten Gesellschaft beschränkt sich Architektur selbstverständlich nicht nur auf den Bereich von Kunst, Bild und Design, sondern umfasst auch professionelle Dienstleistungen. So begreifen wir unseren Beruf, als einen Dienst für die Gesellschaft, dessen letztendliches Ziel es ist, den Personen Wohlbefinden zu bieten und zum Gleichgewicht ihrer Umwelt beizutragen, ohne dabei auf dieses „etwas Mehr“ zu verzichten, um das sich unser Fach bemühen muss, während es gleichzeitig den technischen und funktionellen Anforderungen gerecht wird: die Schönheit.

2.- Welche Rolle spielt ein Architekt in unserer heutigen Gesellschaft als Ganzes?

Nun, es sind unterschiedliche Rollen; jeder Architekt oder jedes Architekturbüro kann die Rolle spielen, an die er am meisten glaubt. Heute gibt es die Rolle des Architekten sowohl aus der Sicht der „spektakulären Architektur“, in der Ego und Image das einzige Ziel sind; aus der Sicht des „rein Geschäftlichen“, in dem der wirtschaftliche Gewinn das einzige ist, worauf es ankommt; als auch – wie es meiner Meinung nach glücklicherweise ein Großteil der ausgezeichneten Architekten, die es in Spanien gibt, praktiziert – aus einer ernsthaften und würdigen Berufung mit dem vom Lehrmeister Alejandro de la Sota übernommenen Anspruch, das Beste zu geben.

In einer Gesellschaft, die immer besser informiert ist, sich immer mehr für Design interessiert und ein immer stärkeres Bedürfnis hat, sich zu unterscheiden und sich mit dem Raum, den sie bewohnt zu identifizieren, ist es mehr denn je die Aufgabe eines Architekten,  seinem Kunden und der restlichen Gesellschaft zuzuhören (da es viele Bauten gibt, die eine erhebliche Auswirkung auf die Stadt haben) und zu versuchen, dass seine Gebäude den wahren Bedürfnissen dieser, der Städte und ihrer Zeit entsprechen, ohne dafür auf seine eigene architektonische Stimme zu verzichten.

3.- Welche Bedeutung hat Innovation für die Architektur?

Eine zentrale Bedeutung; ohne neue Materialien gibt es keine neuartige Architektur. Das Neue Bauen war nicht nur Dank einer ästhetischen (Neoplastizismus, Kubismus, Avantgarden) oder intellektuellen (Funktionalität, Hygienismus, soziale Gerechtigkeit) Revolution möglich, sondern vor allem Dank der Materialien und Techniken, die die Umsetzung dieser Veränderungen ermöglichten. In diesem Sinn haben der Stahlbeton, das Walzprofil, der Aufzug oder die großen Glasflächen die Architektur des beginnenden 20. Jahrhunderts grundlegend verändert. Seitdem fand die Entwicklung der Architektur stets in Verbindung mit dem Aufkommen neuer Materialien und Technologien statt, und vor allem in jüngster Zeit mehr noch als mit Bautechniken, in Verbindung mit der Bild- und Raummodellierung, welche die Gestaltung von komplexen Formen und Räumen ermöglicht haben, die sonst nicht möglich gewesen wären.

4.- Lassen sich traditionelle Materialien neu interpretieren und anderweitig anwenden oder befürworten Sie die Suche und Forschung nach neuen Materialien?

Wir befürworten beide Optionen, sogar die Verschmelzung von beiden: die traditionellen Materialien können dank zuvor undenkbarer Schnitttechniken oder chemischer Behandlungen neues Aussehen erlangen, was neue Verwendungszwecke oder eine andere Anwendung von Stein, Holz, Keramik... ermöglicht. Zusätzlich zur Entwicklung der Behandlung von traditionellen Materialien, ist die ständige Suche nach neuen Materialien zweifelsfrei unerlässlich für die Verbesserung der Architektur in unterschiedlichen Bereichen.

5.- Touza Arquitectos arbeitet in Projekten aller Art, von kompletten Gebäuden bis hin zur Gestaltung von Innenräumen. Wie bewältigen Sie die schwierige Aufgabe der unterschiedlichen Größenordnungen und Proportionen?

In den drei Größenordnungen der Architektur zu arbeiten ist Teil der Identität von Touza Arquitectos. Nicht nur die Innenarchitektur, sondern auch das Bauwesen und die Stadtplanung haben in unserem Büro eine gesonderte Fachabteilung. Dies erfordert natürlich ein großes Team mit hervorragenden Fachleuten und wir schätzen uns glücklich, über eben solche zu verfügen. Die Architektur ist offensichtlich ein immer stärker „orchestrierter“ Beruf und dies nimmt mit wachsender Größenordnung noch mehr zu. Man muss bedenken, dass bei einem Stadtplanungsprojekt Fachleute wie Soziologen, Landschaftsarchitekten, Umweltschützer, Anwälte, Bauingenieure... ins Spiel kommen.

Da wir alle drei Größenordnungen handhaben, sind wir uns in jeder Etappe darüber bewusst, wie eine Entscheidung in einer Phase eine andere beeinflussen kann.

Dieser Gesamtüberblick gestattet uns, kohärente Projekte durchzuführen und oft zwei oder sogar drei dieser Etappen zu integrieren und Kontinuität im Design zu gewährleisten.

6.- Wie sieht Ihr Badezimmer aus?

Tatsache ist, dass das Bad ein andauerndes Experimentierfeld im Bereich Innenarchitektur ist, und in unserem Büro haben wir für jede Toilette unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten umgesetzt. Das Neueste ist eine Toilette mit einem Bücherregal und ehrlich gesagt sind alle unsere Kunden erstaunt, wenn Sie uns im Büro besuchen.

7.- Wie sehen Sie das Badezimmer der Zukunft?

Als einen immer geräumigeren und wichtigeren Raum. In unserem Leben gewinnen Hygiene, der persönliche Aspekt und Gesundheit immer mehr an Bedeutung. Ebenso Energie- und Wassermanagement. All diese Dinge sind in der Wohnungsarchitektur mit dem Badezimmer verbunden. Man muss bedenken, dass abgesehen von der Zeit, die wir schlafen, das Bad eines der Räume ist, in dem wir die meiste Zeit verbringen. In einem Hotel ist es statistisch gesehen der Raum, in dem man sich am längsten aufhält.

Deshalb glauben wir, dass das Badezimmer der Zukunft geräumiger, mit mehr Platz sein wird, in dem die Aufbereitungs- und Nutzungsmechanismen für Grauwasser systematisiert werden, in dem in den Duschen bereits Wassertherapie-Systeme integriert sind (Temperatur, Hydromassage)... Dinge, die wir heute als „Extras“ für Luxuswohnungen betrachten und die in Zukunft in unseren Wohnungen als etwas ganz Normales integriert sind.

8.- Welches Produkt von Noken würden Sie hervorheben…? Weshalb?

Wie alle Produkte der Porcelanosa-Familie verbinden die Erzeugnisse von Noken perfekt Materialqualität und Langlebigkeit mit Auserlesenheit im Design. Deshalb beziehen wir sie in unsere Projekte ein, wie zum Beispiel in die vor Kurzem vollendete Iván Malagón Clinic, eine hochmoderne Zahnklinik, die vollständig mit Badezimmerausstattung von Noken und anderen Produkten von Porcelanosa eingerichtet ist. Ebenso im Casino Gran Vía, wo in allen Toiletten Sanitäranlagen und Armaturen von Noken eingebaut sind.