Badezimmertrends 2015: Stadtpaläste

Kategorie: Proyectos, Wohnen
Datum: 29 abr 2015

Gegenüber dekorativer Tendenzen, die auf Minimalismus und Simplizität setzen, gewinnen nun Designideen, die Luxus mit avantgardistischen Technologien kombinieren, immer mehr Anhänger. Diese Leidenschaft für das Prächtige und Moderne kommt bei einem Wohnungsbau in Neu- Delhi, einem Projekt an dem auch Noken zuletzt beteiligt war, zum Vorschein.

Auf nahezu 700 Quadratmetern und vier Stockwerken verwirklicht der Architekt Neeraj Dhingra aus M/S Dhingra Associates ein Vorhaben, das die Konstruktion zweier, jeweils zweistöckiger Wohnungen einschließt – beide ausgestatten mit den innovativen Sanitärobjekten und Badezimmerarmaturen von Noken.

Der Architekt definiert „Design als Spiegel der Lebensweise des Eigentümers und kann deshalb auch keinem aufgezwungen werden“. Diese Logik bestätigt sich zumal, berücksichtigt man die Wohnung als Heim und Zuhause. Um genau dieses Ergebnis zu erzielen, hat man hier auf ein Design gesetzt, das den klassischen Perfektionismus mit Technologie vereint und dafür, abgesehen von dem avantgardistischen Ambiente, das den Raum umhüllt, bei der Inneneinrichtung auf Naturmaterialien und moderne Elementen gesetzt.

Die verschiedenen Räumlichkeiten - sowohl 0, als auch öffentliche - ahmen mit edlen Materialien, dekorativen Elementen, Möbelstücken mit goldenen oder metallisch glänzenden Details, klassischen Ornamenten und polierten Oberflächen aus Naturstein die Opulenz eines königlichen Palastes nach.

Dank der Kombination aus Naturmaterialen und modernen Design der Noken-Sanitärobjekte und Badezimmerausstattung ist es auch in den Bädern möglich diese Kontrastästhetik umzusetzen. Das Ergebnis ist einzigartig und originell und steht seinerseits für Qualität.

Auf diese Art und Weise wurden in einem der Bäder die quadratischen Halbeinbau-Toiletten der Serie Neox mit dem Azor-Waschtischen und Überläufen kombiniert, die eben dieses geradlinige, kantige Design aufrechterhalten. Um dieses mit den übrigen Elementen etwas abzurunden, wurden die von Simone Micheli eigens für Noken entworfenen Waschbeckenarmaturen Lounge installiert, deren Linien zu großer Formschönheit anregen.

In einem weiteren Badezimmer wurde der Marmor, der für einen klassischen Hauch sorgt, mit den spektakulären Giro-n-Waschbeckenarmaturen bestückt. Diese sorgen mit goldenem Finish und dank der stilisierten zylinderförmigen Silhouetten der Einhebelarmaturen für ein herrschaftliches Gefühl beim Benützer.

Die technologische Komponente stammt aus dem exklusiven Design der Nora- Waschbeckenarmaturen, das zusätzlich mit LED-Technologie ausgestattet ist. Eine der Armaturenversionen verfügt über eine beleuchtete Vorrichtung, die je nach Wassertemperatur ihre Farbe wechselt und den Wasserlauf in Form eines Wasserfalls unbedeckt zur Schau stellt: Blaues Licht für kaltes und Rotes Licht für warmes Wasser. Die sich wohl verdiente Anerkennung wurde außerdem mit den Installationen der feinen und stets eleganten Sanitärkeramiken mit Befestigung der Linie Hotels gewährleistet.

Die Imagine-n-Armaturen, die mit ihrer geschickten Figur und den goldenen Details ihrerseits für Luxus und Exklusivität stehen, wurden mit der quadratischen Silhouette der Toilettenkeramik mit Befestigung aus der Serie NK-Logik kombiniert.